2019 | Der ruhende Übergang - Eine vertikale Verbindung zweier Quartiere

Der Baukörper Ein grosses Dach aus schwarzem Beton nimmt die Passanten bereits vorne am Platz in Empfang und begleitet sie in Richtung Gsteig-Quartier. Ruhig ruht diese Steinplatte über dem Platz. Im Steinturm fährt man leise flüsternd in einem Glaslift in die Höhe und begibt sich anschliessend über den Steg hinüber zur Hangkante. Ankunft im Gsteig-Quartier.

Der Umraum Auf den kleinen Kopfsteinpflasterplätzen in der Blumenwiese lässt es sich gemütlich verweilen. Man sitzt dort, um einen Kaffee zu trinken, um etwas zu essen und um sich zu unterhalten. Das Grün der Bäume und die Farben der Wiesenblumen setzen sich weiter bis nach oben ins Gsteig-Quartier fort und bringen so die beiden Quartiere näher zueinander.

Im Folgenden ein paar Bilder und plangrafische Darstellungen aus dem Projektentwurf.

Visualisierung Schnittuebersicht Grundriss untere Ebene Grundriss obere Ebene Lichtkonzept Schnitt Lichtkonzept untere Ebene Lichtkonzept obere Ebene
Copyright © 2018
Christoph Ritler - Studio Ritler
Architekturatelier, Atelier d'Architecture
info@studioritler.ch